Konsensusbuch 2007

Bäuml, Josef / Pitschel-Walz, Gabi (Hrsg.)
Psychoedukation bei schizophrenen Erkrankungen

Konsensuspapier der Arbeitsgruppe "Psychoedukation bei schizophrenen Erkrankungen"
Mit Geleitworten von Frank Bergmann und Gerhard Buchkremer

2., erw. u. aktualisierte Aufl. 2008. 392 Seiten, 34 Abb., 64 Tab., geb., inkl. CD-ROM mit Arbeitsmaterialien
EUR D 39,95 
EUR A 41,10
ISBN-10: 3-7945-2481-0
ISBN-13: 978-3-7945-2481-5


Der Patient als Experte in eigener Sache

Oberstes Gebot der Psychoedukation bei schizophren Erkrankten ist es, die Patienten über ihr Krankheitsbild zu informieren, ihr Selbsthilfepotenzial zu fördern und sie als mündige Partner in den Behandlungs- und Entscheidungsprozess einzubeziehen. Groß geschrieben wird hierbei der TRIALOG zwischen professionell Tätigen, Patienten und Angehörigen.
Die 2. Auflage dieses Bandes enthält neben dem aktualisierten Konsensuspapier und den überarbeiteten Vertiefungskapiteln auch neun neue Kapitel, die sich u.a. mit spezifischen Zielgruppen, computergestützten Behandlungsformen, Psychoseseminaren sowie Peer-to-Peer-Gruppen beschäftigen.
Mit dem umfangreichen Evaluations- und Arbeitsmaterial auf CD-ROM bietet dieses Buch alles, was Ärzte, Psychologen, Sozialpädagogen und andere in der psychiatrischen Therapie und Rehabilitation Tätige für ihre psychoedukative Arbeit mit schizophren erkrankten Patienten benötigen. Gleichzeitig stellt das Buch eine wertvolle Kompaktinformation zur Psychoedukation für engagierte Angehörige und Patienten dar.

„… ein aktuelles, wissenschaftlich ausgezeichnet fundiertes Buch, das auf dem Zusammenschluss forschender Experten beruht und dem Leser hoch interessante Hintergründe und Anregungen für die theoretische und praktische Arbeit bietet ..." Annemarie Jost in sozialnet