Der 9. Psychoedukationskongress fand vom 19.-20. Juni 2015 in Berlin statt.    

Thema: "Psychoedukation und Recovery"

Recovery stand im Mittelpunkt des Kongresses. Mitveranstalter waren das Vivantes Klinikum Am Urban, das Vivantes Klinikum im Friedrichshain sowie die Charité Universitätsmedizin Berlin.

Zum Programm: hier klicken

________________________________________________________________________________

Der 8. Psychoedukationskongress fand am 22.-23. März 2013 in Hamburg statt. 

Thema: "Psychoedukation in Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatischer Medizin"

Der Kongress hatte sich dieses Mal zum Ziel gesetzt, einen breiten Überblick über die aktuellen psychoedukativen Interventionen zu geben. Mit 26 Workshops war ein breites Forum für Austausch und Lernen in den verschiedensten Indikationen gegeben. 

Zum Programm: hier klicken

________________________________________________________________________________

Der 7. Deutscher Psychoedukations-Kongress fand am 01.-02. April 2011 in Köln statt.

Thema: "Chancen und Grenzen der Psychoedukation"

Auf dem 7. Psychoedukations-Kongress wurden die „Chancen und Grenzen“ unserer psychoedukativen Möglichkeiten ausgelotet. Die Darstellung der Frühinterventions-Strategien zeigte die präventiven Chancen eines möglichst rechtzeitig einsetzenden Therapiekonzepts  (Prof. Klosterkötter, Prof. Juckel, PD Dr. Bechdolf).

Die detaillierte Beschreibung der optimalen Psychopharmakotherapie durch Herrn PD Dr. Leucht, Herrn PD Dr. Lambert und Frau Dr. Rummel-Kluge sensibilisierte für die potentielle Erweiterung der oftmals als „begrenzt“ erlebten Behandlungsoptionen.

Der dritte Fokus auf die Angehörigen (PD Dr. Bäuml, Fr. Dr. Pitschel-Walz) sowie die Kinder psychisch kranker Eltern (Frau I. Laegel) konnte bewusst machen, dass wir „die andere Seite“ der Schizophrenie nicht nur nicht aus den Augen verlieren dürfen, sondern dass wir uns ganz besonders um die Angehörigen kümmern müssen, um die therapeutischen Möglichkeiten umfassend auszuschöpfen.

In zahlreichen Workshop-Sitzungenbestand die Möglichkeit, sich intensiv und sehr praxisnah mit der konkreten Durchführung der Psychoedukation bei unterschiedlichen Krankheitsbildern vertraut zu machen.

Zum Programm: hier klicken

________________________________________________________________________________

Der 6. Psychoedukationskongress fand am 20.-21. März 2009 in Basel statt.

Thema: "Psychotherapeutische Dimensionen in der Psychoedukation"

Moderne psychologische Modelle und empirische Daten stützen die klinisch-therapeutische Erfahrung, dass neben der Informationsvermittlung an Patienten und Angehörige vor allem auch emotionale, motivationale, kognitiv-behaviorale und psychodynamische Elemente wesentlich an der Wirksamkeit von Psychoedukation beteiligt sind

Über 300 Kolleginnen und Kollegen diskutierten in konstruktiver Atmosphäre.

Zum Programm: hier klicken

________________________________________________________________________________

Der 5. Psychoedukationskongress fand am 15.-16. Februar 2008 in Wien statt.

Thema: "Wege zum Patienten – die Bedeutung von kognitiven und emotionalen Prozessen in der Psychoedukation"

Veranstaltungsort:

Allgemeines Krankenhaus (AKH) – Universitätskliniken, Hörsaalzentrum
Währinger Gürtel 18-20, A-1090 Wien
Organisatoren der Universitätsklinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Medizinische Universität Wien:
Univ.-Prof. Dr. Anita Holzinger MPH
Univ.-Prof. Dr. Johannes Wancata
DGPE-Organisatoren:
PD Dr. Josef Bäuml
Dr. Gabriele Pitschel-Walz

Zum Programm: hier klicken

________________________________________________________________________________

Der 4. Deutscher Psychoedukationskongress fand vom 09.-10. März 2007 in Darmstadt statt.

Thema: "Wege zum Patienten - Die Bedeutung von Psychoedukation für Prävention und Therapie"

Der Kongress widmet sich der Frage nach dem Stellenwert von Psychoedukation in dem Spektrum des Gesamtbehandlungsplans seelischer Krankheiten.

Zum Programm: hier klicken

________________________________________________________________________________

Der 3. Deutscher Psychoedukationskongress fand vom 17.-18. Februar 2006 in Bochum statt.

Thema: "Psychoedukation bei psychiatrischen Patienten - die Kunst der Übersetzung"

Damit lag der Schwerpunkt des Kongresses auf einem Thema, welches im klinischen Alltag eine für den Erfolg der Therapie sehr wichtige Rolle spielt.

Zum Programm: hier klicken

________________________________________________________________________________

Der 2. Deutscher Psychoedukationskongress fand vom 11.-12. März 2005 in München statt.

Thema: "Psychoedukation zwischen Neurobiologie und Psychotherapie bei schizophrenen Psychosen"

Tagungsort war die Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie des Klinikums rechts der Isar der TU München. Mit über 450 Teilnehmern war der Kongress bis auf den letzten Platz ausgebucht.

Zum Programm: hier klicken

________________________________________________________________________________

Der 1. Deutscher Psychoedukationskongress fand vom 20.-21. Februar 2004 in Berlin statt.

Thema: "Psychoedukation und die Langzeitperspektiven psychischer Erkrankungen"

Mit rund 350 Teilnehmern hat dieser Kongress alle Erwartungen übertroffen. Unter dem Motto "Psychoedukation und die Langzeitperspektiven psychischer Erkrankungen" umspannten die Vorträge und Workshops einen weiten Bereich von der wissenschaftlichen Evidenz über Standards und Konzepte bis hin zur Integration in das Gesamtbehandlungskonzept.

Zum Programm: hier klicken