Gründung

Beim Treffen der Arbeitsgruppe "Psychoedukation bei schizophrenen Erkrankungen" in Weinsberg am 24. Oktober 2005 beschlossen folgende anwesende Teilnehmer einstimmig die Gründung des Vereins „Deutsche Gesellschaft für Psychoedukation (DGPE)“ mit Sitz in München und verabschiedeten einstimmig die Satzung:

Josef Bäuml, Andreas Bechdolf, Bernd Behrendt, Birgit Conradt, Peter Hornung, Maren Jensen, Georg Juckel, Ralph Lägel, Hans-Jürgen Luderer, Gabi Pitschel-Walz, Annette Schaub, Helmut Schönell, Michael Sadre Chirazi-Stark.

Wahl

Ins Präsidium wurden gewählt:

Vorsitzender: PD Dr. Josef Bäuml
Stellvertreter: Dr. Gabi Pitschel-Walz
Schriftführer: Prof. Dr. Hans-Jürgen Luderer
Kassenwart: Prof. Dr. Peter Hornung
1. Beisitzer: Prof. Dr. Michael Sadre Chirazi-Stark
2. Beisitzer: Ralph Lägel, MBA
3. Beisitzer: Dr. Annette Schaub

Eintragung

Nach erfolgreicher Überwindung aller bürokratischen Hürden konnte der Verein schliesslich am 14. November 2006 in das Vereinsregister in München eingetragen werden (VR 200548).